Aktuelles

 
Donnerstag, 31. August 2017, 08:00 - 20:00
aok_vorsorgetag_2017_plakat_web.jpg

Wenn einem nichts weh tut, fehlt einem auch nichts – dies ist eine weit verbreitete Einstellung. Doch zahlreiche Erkrankungen erzeugen in der Frühphase keine Beschwerden und werden daher oftmals zu spät erkannt. In Deutschland erkranken allein rund 500.000 Menschen jährlich neu an Krebs. Dabei gilt für die meisten Krebsarten, dass die Heilungschancen umso größer sind, je früher der Tumor erkannt wird. Mit Möglichkeiten der Vorsorge und individueller Gesundheitsförderung beschäftigt sich daher der jährlich stattfindende Oberhausener Vorsorgetag.

Das Katholische Klinikum Oberhausen lädt dazu gemeinsam mit der Stadt Oberhausen, der AOK und allen Oberhausener Krankenhäusern für Samstag, 9. September 2017, in der Zeit von 10 bis 17 ins BERO Zentrum, Concordia Str. 32, ein.

Unter dem Motto „Prävention und Früherkennung“ können Besucher sich über Maßnahmen informieren, um Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen oder auch Darmkrebs gar nicht erst entstehen zu lassen. Interessierte erhalten Informationen über die von den Krankenkassen angebotenen Vorsorgeuntersuchungen. Das Katholische Klinikum Oberhausen (KKO) und das Reha-Zentrum Oberhausen (RZO) führen an ihrem Infostand verschiedene kostenlose Gesundheits-Tests durch: Blutdruck und Blutzucker messen, Ernährungsberatung, computergestützte Gleichgewichtstestung u.v.m.

 
/

Zurück