kko logo3

Stationäres Hospiz St. Vinzenz Pallotti

Wofür wir stehen
Wir nehmen als stationäres Hospiz Menschen als Gäste auf, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden und sich zuhause nicht mehr sicher fühlen.

Kurative (heilende) Therapien sind nicht mehr möglich oder werden vom erkrankten Menschen nicht mehr gewünscht. Er möchte eine palliative (lindernde) Begleitung und keine weiteren lebensverlängernden Maßnahmen.

Ein weiterer Aufnahmegrund kann auch die Überforderung der unterstützenden Angehörigen sein.

Wenn Sie über einen Wechsel in das Hospiz nachdenken  können Sie sich direkt an uns wenden oder den Hausarzt bzw. den Sozialdienst im Krankenhaus bitten mit uns Kontakt aufzunehmen.

Auch ambulante Hospizgruppen können Sie bei einer Entscheidungsfindung bzw. einer Kontaktaufnahme zu uns unterstützen.

Wir stehen Ihnen als Gesprächspartner bei Ihren Überlegungen im Vorfeld einer möglichen Hospizaufnahme bei Ihnen zu Hause, in der Klinik oder auch hier im Hospiz zur Verfügung.

Wir verfügen über 10 Gästezimmer mit Dusche, WC, Fernseher, Mini-Kühlschrank, Telefon und Internetzugang.

Besuchszeiten sind rund um die Uhr.

Der Tagesablauf richtet sich weitestgehend nach der individuellen Situation des Gastes und seinen Wünschen.
Wir begleiten Sie
Wir nehmen als stationäres Hospiz Menschen als Gäste auf, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden und sich zuhause nicht mehr sicher fühlen.

Kurative (heilende) Therapien sind nicht mehr möglich oder werden vom erkrankten Menschen nicht mehr gewünscht. Er möchte eine palliative (lindernde) Begleitung und keine weiteren lebensverlängernden Maßnahmen.

Ein weiterer Aufnahmegrund kann auch die Überforderung der unterstützenden Angehörigen sein.

Wenn Sie über einen Wechsel in das Hospiz nachdenken  können Sie sich direkt an uns wenden oder den Hausarzt bzw. den Sozialdienst im Krankenhaus bitten mit uns Kontakt aufzunehmen.

Auch ambulante Hospizgruppen können Sie bei einer Entscheidungsfindung bzw. einer Kontaktaufnahme zu uns unterstützen.

Wir stehen Ihnen als Gesprächspartner bei Ihren Überlegungen im Vorfeld einer möglichen Hospizaufnahme bei Ihnen zu Hause, in der Klinik oder auch hier im Hospiz zur Verfügung.

Wir verfügen über 10 Gästezimmer mit Dusche, WC, Fernseher, Mini-Kühlschrank, Telefon und Internetzugang.

Besuchszeiten sind rund um die Uhr.

Der Tagesablauf richtet sich weitestgehend nach der individuellen Situation des Gastes und seinen Wünschen.
Informationen zur Aufnahme

Für eine Aufnahme benötigen wir

- Anmeldeformular zur Aufnahme im Hospiz

(beim Ausfüllen bleibt das Aufnahmedatum immer zunächst frei)

- Ärztliche Bescheinigung und Antrag auf Hospizpflege

Die Krankenkassen legen Wert darauf, dass mindestens der Pflegegrad 1 vorhanden ist bzw. zumindest ein schriftlicher Antrag auf einen Pflegegrad gestellt worden ist.

Die nötigen Formulare finden Sie hier zum Herunterladen bzw. Ausdrucken:

Sie können uns die ausgefüllten Formulare faxen (0208/30266-11) oder per E-Mail senden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Mit Erhalt der vollständigen Unterlagen können wir entweder eine Kostenklärung mit der Krankenkasse durchführen oder – wenn dies nicht mehr nötig ist – die Anmeldung sofort in die Warteliste aufnehmen.

Verständlicherweise können wir keine Angaben darüber machen, wann wir ein Zimmer anbieten können. Die Wartezeit kann zwischen wenigen Tagen und mehreren Wochen liegen.

Falls in dieser Zeit dringend eine Unterkunft gebraucht wird verweisen wir auf das 300m entfernte Bischof-Ketteler-Haus (Tel. 0208/8996-0 Fr. Sieben /Hr. Stratmann).

Dort gibt es Möglichkeiten der Kurzzeitpflege, ein Palliativarzt aus der Nachbarschaft könnte evtl. die ärztliche Begleitung übernehmen und im Hospiz anschließend fortsetzen, so dass ein erneuter Arztwechsel vermieden werden könnte.

Am Tag der Aufnahme brauchen wir

  • den Personalausweis,
  • die Versichertenkarte,
  • und evtl. die Karte über eine Befreiung von der Medikamentenzuzahlung
Finanzierung

Jedes Hospiz muss mit den Krankenkassen über einen Tagesbedarfssatz verhandeln. Unser Tagesbedarfssatz für einen Gast beträgt zur Zeit 284,01€.

Davon übernehmen Krankenversicherung und Pflegeversicherung 95%, d.h. 269,81€.

Die verbleibenden 5% = 14,20€ pro Tag müssen wir über Spenden finanzieren.

Dazu gibt es den Förderverein Hospiz St. Vinzenz Pallotti e.V..

Er sammelt Spenden und ist auch berechtigt darüber steuerabzugsfähige Zuwendungsbescheinigungen auszustellen.

Einen Eigenanteil für den Gast gibt es nicht.

Grund dafür ist die ethische Überzeugung, dass ein Hospizplatz auch für Menschen, die z.B. auf der Straße leben und schwer erkrankt sind, schnell, unbürokratisch und ohne Kosten zur Verfügung gestellt werden sollte.

Jeder kann zum Erhalt des Hospizes durch eine einmalige Spende oder auch durch die Mitgliedschaft im Freundeskreis (Mindestbeitrag jährlich 25,00€) beitragen.

Hier der Antrag zur Mitgliedschaft im Freundeskreis, (bitte Ausdrucken und uns zuschicken)

-       Antrag Freundeskreis (PDF)

Unsere Spendenkonten:

Volksbank Rhein-Ruhr: BIC: GENODED1VRR, IBAN: DE61350603864767520000

Stadtsparkasse Oberh.: BIC: WELADED1OBH, IBAN: DE50365500000052500022

Bank im Bistum Essen eG.:

BIC: GENODED1BBE, IBAN: DE25360602950013430012

Kontoinhaber: Förderverein Hospiz St. Vinzenz Pallotti e.V.

Ansprechpartner

Paul Hüster

Hospizleiter
Dipl. Theologe
Telefon: 0208 30266-12
Telefax: 0208 30266-13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Esther Schwiederowski

Pflegedienstleiterin
ex. Gesundheits-und Krankenpflegerin,
Dipl.- Pflegewirtin (FH)
Telefon: 0208 30266-55
Telefax: 0208 30266-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Marquardt

Seelsorger
Katholischer Pastor
Tel: 0208 890 164

Anschrift

Hospiz St. Vinzenz Pallotti
Vestische Str. 6
46117 Oberhausen

Sekretariat

Telefon: 0208 30266-0
Telefax: 0208 30266-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies oder ähnliche Technologien

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung ausdrücklich zu

Ich akzeptiere